raum&zeit — Bericht über Hintergründe, Herstellung und Wirkungsweise des Wundersteins

7. März 2017

Wie das Magazin in seiner Ausgabe 205/2017 in der Sparte „Bewusstsein“ berichtet, handle es sich beim „Stein der Harmonie“ um ein neues Energetisierungsprodukt mit Wunderwirkung. Der Gesundheitsforscher Christian Dittrich-Opitz erläutert in seinem Artikel die verblüffenden Vorteile des einzigartigen Produktes und schildert seine Erfahrungen mit dem „Stein der Harmonie“ sowie deren Langzeitwirkung.

„Qualitative Energetisierung, die lange anhält“

Bei der der langwierigen Herstellung des Steines wird Holz ebenso verdichtet, wie es bei einer Versteinerung der Fall ist. Durch das monatelange Aussetzen der Wirkung des Jungbrunnen-Wassers würden die Informationen des natürlichen Zusammenspiels diverser Strömungsformen gespeichert. Und genau das ist es, was einen gewaltigen Unterschied zu vielen anderen Energieprodukten ausmachen soll: Natürliche Energien bräuchten nämlich Zeit, um ihre Wirkung entfalten zu können. Der Langzeittest zeige, dass sich der Stein in Punkto Nachhaltigkeit besonders von anderen Energieprodukten abhebe, da er dem Prinzip der Nachhaltigkeit entspreche und sich der Effekt des „Stein der Harmonie“ langanhaltend und effektiv manifestiere.

(Quellenangabe: Dittrich-Opitz, Christian In raum&zeit – Die Zeitschrift für Naturheilverfahren, Ausgabe 205, 2017. S.106-109)

suprcomonlineshop

Erstellt mit
suprS